Havanna – Die bunte Hauptstadt von Kuba

am

Nach Kolumbien ging es weiter ins Land der Zigarren und des Rums – Hallo Kuba 🙂 Der Start meiner Reise ist die Hauptstadt Havanna, hier kann man ohne Probleme 3 Tage mit Party, Essen und Trinken verbringen.

Der beste Weg Havanna zu erkunden ist zu Fuss und mit dem Taxi. Am besten mit einem Reiseführer in ein Café setzen und sich die nächsten Tage zusammenstellen. Da Internet immer noch ein grossen Problem ist, empfehle ich ein Reiseführer im Buchformat mitzunehmen.

Tipp: Einen guten ersten Eindruck erhält man durch einen privaten Guide. Ich konnte in meinem Airbnb einen jungen Guide für 10 CUC buchen. Dieser konnte Spanisch und sehr gut Englisch. Er zeigte mir alle wichtigen Sehenswürdigkeiten vom historischen Teil von Havanna und brachte mir das Leben von Kuba näher.

Revolutionsmuseum

Kosten: 8 CUC

Definitiv einen Besuch wert, ist das Revolutionsmuseum. Man erhält jede Menge Informationen, Bilder und Ausstellungsgegenstände zu Gesicht. Für den Besuch müssen mindestens 2 Stunden eingerechnet werden.

Castillo de la Real Fuerza

Kosten: 3 CUC

Wer sich für die alten Verteidigungsmauern interessiert, sollte das Castillo de la Real Fuerza besuchen. Besonders der Nachbau der Schiffe ist sehr imposant.

Faro del Castillo del Morro

Ein beliebtes Fotomotiv ist noch der Leuchtturm von Havanna. Hier kann man sich mit ein paar Snacks und Getränken ausgerüstet den Sonnenuntergang geniessen.

20180422_172822681_iOS.jpg

Kommentar verfassen