Erholung in der Kolonialstadt Cartagena

am

Von Santa Marta fahren mehrere Busse täglich nach Cartagena. Wer etwas mehr Geld in die Hand nimmt, kann sich einen Transferbus direkt vom Hostel zum nächsten Hostel buchen (48’000 COP).

Walking Tour Cartagena

Wenn ich eine Walking Tour nicht empfehlen kann, dann leider diese in Cartagena. Unser Guide konnte kaum Englisch und die Art und Weise wie er geredet hat, war eher wie ein Roboter. Wir haben die Tour nach 5 Minuten wieder verlassen. Wer ein bisschen Spanisch versteht, sollte hier die Walking Tour auf Spanisch besuchen.

Da wir uns für die Nachmittags-Tour entschieden haben, genossen wir anschliessend den Sonnenuntergang mit ein paar Bier auf der Stadtmauer.

Castillo San Felipe de Barajas

20180314_184938498_iOS

 

Kosten: Eintritt 25’000 COP, Audio-Guide 17’000 COP

Wer sich ein bisschen mit der Geschichte von Cartagena befassen möchte, sollte 2 bis 3 Stunden für das Fort San Felipe einplanen.

Wer sich für einen Besuch entscheidet, sollte folgende Punkte beachten:

  • Ohne Audio-Guide lohnt sich ein Besuch nicht, die Informationsbroschüre ist eher dürftig
  • Unbedingt noch Kopfhörer mitnehmen, so reicht 1 Audio-Guide für 2 Personen (Audio Guide hat zwei AUX-Eingänge)
  • Sonnencrème und Wasser einpacken

Essen und Trinken

20180315_014235568_iOS

Ein Highlight waren die Restaurants und Bars in Cartagena. An jeder Ecke findet man kleine Cafés und Restaurants mit hübschen Hinterhöfen. Am besten einfach mal durch die Altstadt schlendern und ein bisschen schlemmen.

 

Kommentar verfassen