Kurzer Aufenthalt im Outdoor-Mekka San Gil

am

Nach ein paar gemütlichen Tagen in Villa de Leyva ging es ins Outdoor Paradies San Gil. Die Stadt selbst hat leider nicht all zu viel zu bieten aber wer auf der Suche nach ein bisschen Nervenkitzel ist, ist hier genau richtig. Die Highlights sind Gleitschirmfliegen und Rafting.

Gleitschirmfliegen

Kosten: 180’000 COP

cropped-vlcsnap-2018-03-07-19h41m26s314.png

Wer einen Gleitschirmflug machen möchte, ist hier genau richtig. Die Agenturen haben das neuste Material und die Organisation ist für südamerikanische Verhältnisse überragend. Die Flüge werden jeweils am Morgen durchgeführt, gegen Nachmittag wird es extrem windig.

Park Gallineral

Kosten: 6’000 COP

Nach dem Gleitschirmflug am Morgen, könnte man den Nachmittag perfekt in Park Gallineral ausklingen lassen. Der Eintritt von 6’000 COP lohnt sich definitiv, der Park ist extrem sauber und gepflegt. Es gibt noch zwei Restaurants und ein paar Stände mit Souvenirs und Kaffee.

Cascada de Juan Curi

Kosten: 7’000 COP

 Eine zweite Alternative, um ein bisschen zu entspannen bietet der Wasserfall Juan Curi. Es gibt noch die Möglichkeit in einem kleinen Bereich schwimmen zu gehen. Ich jedoch empfehle eher ein paar Getränke und Snacks einzupacken und ein paar Stunden neben dem Wasserfall zu entspannen.

Fazit

Wer unbedingt Gleitschirmfliegen oder Rafting ausprobieren möchte, ist hier genau am richtigen Ort. Die Altstadt war ganz in Ordnung aber nach meinen Geschmack maximal 1 Nacht lohnenswert.

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Gleitschirmfliegen wollte ich auch schon immer ausprobieren seitdem ich meinem Onkel dabei zugesehen habe 🙂

Kommentar verfassen