Raus in die Natur, auf nach Lençois

Nach Recife entschied ich mich für einen längeren Aufenthalt in Lençois. Nach Strand, Dschungel und Party kommt jetzt eine Trekking-Tour durch den Nationalpark Chapada Diamantina. Ich buchte mir einen Flug von Recife über Salvador nach Lençois. Da Lençois nur zweimal in der Woche von Salvador angeflogen wird, muss an anderen Tagen die Busverbindung gebucht werden. Es gibt 3 Busverbindungen am Tag, die Fahrt beträgt von Salvador 6 Stunden.

20171109_164811538_iOS
Flughafen von Lençois

Am Flughafen angekommen, muss man sich für 20R$ ins Touristendörfchen fahren lassen, eine andere Alternative existiert hier noch nicht. Ich buchte für meinen Aufenthalt gleich 4 Nächte im Alberque Hostel Chapada. Leider stellte ich später fest, dass dies ein kleiner Fehlentscheid war.

Am Flughafen von Salvador lernte ich noch Carmen aus Bremen kennen. Sie reist von Südbrasilien Richtung Norden und wollte ebenfalls ein paar Tage im Nationalpark verbringen. Wir einigten uns, gemeinsam nach einer Trekking-Tour zu fragen. Als Einzelperson ist es beinahe unmöglich, einen Guide zu buchen. Mehr zur Trekking-Tour in einem separaten Blogbeitrag.

Wir buchten unsere Tour beim lokalen Anbieter ACVL, dieser ging am meisten auf unsere Bedürfnisse und Wünsche ein. Wer eine Tour buchen möchte, sollte dies am Abend machen. Die Agenturen öffnen meistens erst zwischen 07:00 und 08:00 Uhr, dann beginnen jedoch auch gleich die meisten Touren.

20171110_115920921_iOS
Associação dos Condutores de Visitantes de Lençóis

Wir haben die Tour aufgrund des Wetters gleich auf den nächsten Tag angelegt. Als Routen haben wir einen 4 Tagestrip gebucht, die 3 Nächte verbringen wir im oder direkt ausserhalb des Nationalparks. Das Hostel konnte mir nur eine Verlängerung meines Aufenthalts anbieten – Geld-zurück Garantie gibts es hier nicht! Wer nicht in der High-Season im Nationalpark ist, kann ohne grössere Probleme die Anzahl Nächte direkt vor Ort buchen.

Kommentar verfassen